foto: justina nekrasaite

Bernhard Hollinger

 

(30) befindet sich Mitten im Prozess. Der in Amsterdam lebende Bassist ist auf der Suche nach „dem Moment in der Musik“, Extremen und deren unaufhaltsame Kraft, den Zuhörer aus seinem Alltag zu katapultieren. Sein kraftvolles Bass-Spiel ist Reich an Einflüssen, die er sich durch seine Reisen durch Europa, Lateinamerika und den USA zusammengetragen hat. Neben Rock- und improvisierenden Musikern Felix Pastorius & Mike Bendy zählen auch Joe Zawinul und Miles Davis zu seinen Inspirationsquellen. 2009 erhielt er den Jazzförderpreis des Jazztage Ingolstadt's. 2013 veröffentlichte er seine Debüt-Schallplatte. 2016 publizierte er das erste E-Bass-Hörspiel „The Dark Side of Bass“, 2019 gewann er, in Kollaboration mit Fräulein Hahnkamper den  Sonderpreis der Schule für Dichtung im Kurzhörspielwettbewerb track 5 via Österreichischem Rundfunk.

Fräulein on the Dark Side of Bass

Das performative Powerduo gewinnt, feat. Sprecher

Martin Hagen,  2019 für sein Hörspiel "Feminismus im

Dunkeln" den Sonderpreis der Schule für Dichtung

beim Ö1 Kurzhörspielwettbewerb TRACK5' !

 

Als Fräulein on the Dark Side of Bass vertönt das Fräulein Lyrik von Feminismus, Dada, Sinnlichkeit, und Surrealem aus eigener Feder, dies via Stimmkunst, Figur und Publikumsinteraktion. In stetigem Dialog mit dem soundgewaltigen Bühnenantagonisten Bernhard Hollinger (Live Electronica, Bass) entführt es die  Zuseierschaft multigenrial in die geheimnisvolle Welt der Lyrikperformance.

 

Nach zahlreichen Auftritten und Touren in Österreich, Deutschland und den Niederlanden ist das Duo  bald wieder LIVE zu sehen und hören!

LIVE:

21.03.2019  Ludwig, Berlin

24.03.2019  Geheimer Kunstsalon, Berlin

17.04.2019  Österreichische Botschaft, Den Haag

19.04.2019  Mezrab, Amsterdam

08.05.2019  Brick 5 Wien

29.09.2019  Der Oktober ist eine Frau, Brigk Ingolstadt, DE feat. 

                    Video Artist J. Kalma

ON AIR:
Ö1, 2.3.2019 14:00