Fräulein performt ein zeitgenössisches, publikumsinteraktives Varieté aus WunderWeiberWienerischer, MythologischMärchenhafter, SilbenSilber - Surrealer, GockelGunstGeräuschlich - EigenFedriger Lyrik; dies kunstkokett in Stimme, Klang, Musik, Figur, Deutsch, English, Nederlands sowie einigen Tiersprachen. Die stetige Auseinanderwetzung mit Stimmkunst, Sprache, Gesang und tagesaktuellen Themen treibt stets wilde Blüten, die dann - wohlweislich mit einigem Sicherheitsabstand! - in unterschiedlichsten Settings LIVE oder auf Tonträger bewunderlauscht werden.

 

In der Vergangenheit gewann sie z.B. mit megalodon'na plus bereits den Ö1 Lyrikpreis Hautnah 2013 und mit Fräulein on the Dark Side of Bass  den Sonderpreis der Schule für Dichtung beim Kurzhörspielwettbewerb track5' 2019, gelang beim Ö1 Textwettstreit #rapthemoon unter die topv5 poets, wurde zu unterschiedlichen Anlässen in den Ö1 Nachtbildern bzw. Spielräumen via sowie am Frauentag via Radio Orange gefeatured, gab performative  Grätzelführungen, tourte mit Fräulein on the Dark Side of Bass durch quer durch Europa, schrieb und performte Live Lyrik für das interdisziplinäre Danceability Projekt JBP, betönte und bedichtete die ungarische Grenze anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Paneuropäischen Picknicks, füllte am Erasmusday die würdigen Räume der Wiener Angewandten mit Europäischer Poesie und mimte/vokalisierte  in Filmen der russischen Künstlerin Lyuba Matyinuna die Rosabelverde in Post Fairy Tale sowie im rezenten I am a tool of gentrification die grimmige Queen of Gentrification.

SKILLS

Gesang, Stimmkunst,  Performance, Vocal Impro Workshops, Erstellung von (Wunsch-Lyrik und Libretti, Songwriting Coach,

Komposition, Sprechen, Theater, Film&Fernsehen, Konzepterstellung, Kulturvermittlung booking

Foto: mit Dank an Kilian Franer, gemeinsame Performance zum 30jährigen Jubiläum des Paneuropäischen Picknicks an der Ungarischen Grenze

Foto: privat, Performance mit Fräulein on the

Dark Side of Bass, Berlin 2016, Ludwig

Foto mit Dank an R.Weinretter,

Ingolstädter Künstlerinnentage 2019

Foto: orf.at, Hörspielgala 2019