Das Mata Hari Jazz Collective macht mit  weit gereistem Lederkoffer Zwischenstopp in Wien! Über den Inhalt wird gemunkelt; die ganze Stadt erträumt saphirblaue Balladen, Bittersüßes im 5/4 – Takt, erdigen Swing mit einer Prise Honig,  Thelonius Monk (dem einzig offiziell bestätigten im Gepäckstück verweilenden Komponisten), die Androhung äußerst! geschmackvoller Publikumsinteraktion, Eigenkompositionen, 1/4 kg Bebop, einige lebendige, nahezu ungefährliche Tiere, ein Paar Seidenstrümpfe, tropische Rhythmen und einen sehr teuren, eventuell abgebissenen Lippenstift. Wir freuen uns auf Sie!